Geschichte

Der Großvater der Firmenchefin Paul Neumann gründete 1938 das Unternehmen. Durch die Kriegsjahre und den Wehrdienst ohne Heimkehr kam das Geschäft zum erliegen.

Der älteste Sohn Hans erlernte den Beruf des Dachdeckers, legte seine Meisterprüfung ab und gründetet 1960 die Firma zum 2. Mal. Während der DDR arbeitete er als selbständiger Handwerksmeister bis zur Wende.

Seine Tochter, Peggy Neumann übernahm die Geschäfte 1990 und begann zeitgleich mit ihrem Medizinstudium. Dieses hing sie wegen der Fortführung des Unternehmens an den Nagel. Sie widmete sich nun dem Dachdeckerhandwerk, absolvierte eine Ausbildung und legte Ihre Meisterprüfung 1997 ab. 2000 wurde die Firma zu einer GmbH.

In 4. Generation entschied sich Marc Neumann, einer ihrer 2 Söhne, ins Handwerk und das Unternehmen mit einzusteigen. Er lernte Zimmermann und erhielt 2019 seinen Meisterbrief im Zimmererhandwerk.

Das Unternehmen ist Mitglied der Dachdeckerinnung, hat 5 Mitarbeiter, ist SCC-Sicherheitszertifiziert und legt wert auf qualitativ hochwertige Materialien und Facharbeit.